Drupal User Groups: Entwicklungsprozess, Bilder, Mehrsprachigkeit

Letzte Woche war am Treffen der Drupal User Group Suisse Romande in Genf, diese Woche am Treffen der deutschschweizer Gruppe in Zürich.

Ein Dump meiner Notizen

Entwicklungsprozess ohne kopieren der Datenbank (dsnoeck)

aufwendig um kleine dinge anzupassen / lohnt sich aber hoffenltich langfristig...

installation: trennen drupal core+standard-module, symlinks auf profile + sites
zusätzlich: files, patches (standard-module ändern), scripts (drush um module und core zu laden)

sie verwenden ein base module:

  • dependencies um module automatisch zu installieren (warum nicht einfach ein profile?)
  • setting drupal variables -> drupal funktionsaufrufe oder sql (http://drupal.org/project/ctools um herauszufinden wo man was macht)
  • adding language
  • theme wählen: global $custom_theme; $custom_theme = 'xy';
  • drupal_write_block('...') mit id aus select mit richtigen kriterien

modul um ein menu zu verwalten mit hook_menu statt über interface. im install des moduls das menu erzeugen, da der hook nur punkte anhängen kann, nicht menü erstellt.

features: informationen als modul(e?) exportieren. wie ists mit persmissions genau?

varianten

  • selenium click sequence record :-)
  • sql monitoren um update/insert statements zu finden?

Bilder in Drupal (patchack)

  • imagecache fotos verwalten, skalieren
  • imagecache formate für alignment mit css wenn man bilder einfügt über insert module (jedes format kriegt eigene css klasse)
  • imagefield cck um bilder an nodes anhängen -> css oder template für positionierung
  • uploadpath: steuern wohin die dateien landen beim imagefield (+filefield_paths um tokens zu haben)
  • imagefield crop oder epsacrop um bild bei upload zuzuschneiden
  • viele hochladen: image fupload (fast upload)
  • wysiwyg resize: image resize filter möglich

das ist alles mit jedes bild auf 1 node angehängt, kein globales bilder verzeichnis

sonst imce/image assist, wysiwyg editor image upload

  • gallerie an node: view grid aller bilder an diesem node angehängt
  • gallerie über mehr: view filtern alle nodes, oder nach taxonomy etc
  • image module (view node type image, taxonomy, ...) oder image gallery (macht mit taxonomy, 5star modul, comment...) oder dann richtig gallery2 integrieren
  • import von flickr u.a. emfield. oder feedapi, das daten ganz übernimmt

Mehrsprachigkeit (prodosh und michael)

  • i18n sowie translator module
  • probleme: jede sprache wird eigener node => gebastelt mit dem menu
  • Zuverlässiger Sprachwechsel: Consistent Language Interface Modul
  • Admin Interface Sprache behalten: http://drupal.org/project/admin_language
  • Vertical Tabs könnte ev. genutzt werden um Menü Edit bei Übersetzung zu verhindern. Oder i18n sync?

Locale und Performance:

  • bei vielsprachigen seiten aggressiv cachen
  • locale modul anpassen um locales in shared memory / memcache abzulegen
  • cleanup: periodisch einträge aus string tabelle in backup tabelle kopieren und string tab truncaten. wenn string nicht gefunden wird noch im backup schauen und von dort wieder in aktive tabelle kopieren. so wird zahl der geladenen strings minimiert.
  • InnoDB ist wohl effizienter wie myisam
  • weiteres zum thema performance und caching: http://groups.drupal.org/node/21897

Und eine gute Referenz: http://www.drupaler.co.uk/blog/multilingual-drupal-some-dos-and-donts/482